WOCHENSCHAU VERLAG




deutsch / english
      zeitschrift für
      menschenrechte
 
           JOURNAL FOR HUMAN RIGHTS
 
                     Menschenrechte in Lateinamerika
 
  Jahrgang 5   2011   Nr.2        
 



Aktuelle Ausgabe

Zeitschrift

Archiv

Bestellen

Kontakt

Impressum



Besuchen Sie uns auf Facebook  Folgen Sie uns auf Twitter
     



Menschenrechte in Lateinamerika

Sonia Cardenas: Forking Paths and Social Complexity:
Rethinking Human Rights Progress in Latin America

Abstract

Helen Ahrens: Die Zukunft als Herausforderung des Rechts –
Gedanken zur (Menschen-)Rechtspolitik in Lateinamerika

Abstract

Rachel Sieder, María Teresa Sierra: Indigenous Women’s Access to Justice in Latin America
Abstract

Sérgio Costa, Guilherme Leite Gonçalves: Human Rights as Collective Entitlement?
Afro-Descendants in Latin America and the Caribbean

Abstract

Nina Schneider: Brasilianische Wahrheitskommission nach zahlreichen Kompromissen endlich ratifiziert
Abstract

Gewalt, Gedenken und Gerechtigkeit
Ein Gespräch mit dem peruanischen Philosophen Salomón Lerner Febres
Abstract


Hintergrund

Pablo de Greiff: Some Thoughts on the Development and Present State of Transitional Justice
Abstract

Veronika Haász: Die Nationalen Menschenrechtsinstitutionen als Grundsteine starker innerstaatlicher Rechtsschutzsysteme
Abstract

Armin Paasch: Die Rolle der Menschenrechte in der EU-Handelspolitik – Eine kritische Bestandsaufnahme
Abstract

Inga Winkler: Die Leitprinzipien zu Wirtschaft und Menschenrechten –
Fortschritt oder Rückschritt im Bereich der menschenrechtlichen Verantwortung von Unternehmen?

Abstract


Forum

Lehren aus der Hungersnot in Afrika – und die Bedeutung der Menschenrechte in der Entwicklungszusammenarbeit
Interview mit dem Bundesminister Dirk Niebel


Tour d'Horizon

Hollman Morris: Lateinamerika: „Ein Volk ohne Beine, das läuft“
Rede anlässlich der Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises 2011


Buchbesprechungen

Thomas Pogge: Weltarmut und Menschenrechte (von Henning Hahn)

Peter Schaber: Instrumentalisierung und Würde (von Tatjana Hörnle)

Carmen Meinert, Hans-Bernd Zöllner (eds.): Buddhist Approaches to Human Rights. Dissonances and Resonances (von Benedikt Borst)

Sonja Grimm: Erzwungene Demokratie. Politische Neuordnung nach militärischer Intervention unter externer Aufsicht (von Brigitte Weiffen)